Skip to content

News 2009

31.12.2009

10. Dezember 2009 Ronjas Krefelder Sieg deutlich aufgewertet
Ronjas überlegener Sieg Anfang November in Krefeld ist in den letzten Tagen nochmals durch Siege zweier damals klar hinter ihr platzierten Hengste aufgewertet worden. Am Sonntag gewann Ohne Tadel auf der, wenn auch ziemlich matschigen, Dortmunder Sandbahn sein Maidenrennen mit 24 Längen. Gestern schlug Ronjas Runner-up Vianello in Deauville (Frankreich) in sicherer Manier 14 andere Pferde, darunter 7 Sieger. We’ll have another carrot for you tomorrow, Ronja…!

11. November 2009 Alaaf, Prinz EGON kütt!
Wie es sich für einen echten Kölschen gehört, ist Prinz EGON heute pünktlich um 11.11 Uhr wieder in Köln eingetroffen, nach fast 8 Wochen Wellness-Urlaub im Gestüt Römerhof. Alaaf!

8. November 2009 Introducing: Ronja
„Da gibts doch auch noch diese Stute! Warum steht da ausschließlich was über diesen Macho auf der Website?“ Der Webmaster von Stall-Domstadt.de stand lange im Kreuzfeuer seiner (weiblichen) User, gibt nun aber nach dem ersten Sieg „dieser Stute“ den Weg frei: Gestatten, Ronja! Denn hinter jedem erfolgreichen Mann steht immer auch eine erfolgreiche Frau.

Ronja: Überlegene 2-jährige Siegerin beim Debüt am Sonntag in Krefeld gegen 11 Hengste und Stuten, hervorragend geritten von Alex Pietsch. American Girl aus Kentucky (USA), gepäppelt mit Bluegrass und, spätestens seit Ankunft in Deutschland, mit Äpfeln. Nach sechs harten und spannenden Auktionstagen einst im September 2008 in Keeneland gemeinsam mit Rüdiger Alles auserwählt. Der Hammer fiel nicht mal eine Stunde vor dem Rückflug.

Und jetzt erster Start, erster Sieg für unsere „sexy lady“. Und erster Sieg auch für Stall Domstadt. Tooor! Was ein Rennen. Stolze Besitzer. Die jetzt anfangen können, von 2010 zu träumen…

21. September 2009 Urlaub auf der Koppel
EGON urlaubt zurzeit im Heimatgestüt. Nach einem harten Arbeitsjahr hat er sich ein paar Wellness-Wochen mehr als verdient. Er ist top drauf und bietet nun, nachdem er auf dem kleinen Paddock erst einmal ein paar Tage „runterkommen“ musste, auf seiner eigenen Koppel das volle all-inclusive Programm: Wälzen, Traben, Posen, Chef spielen. Also alles, was das Pferdeherz begehrt. Fotos und Videos belegen das. Und abends an der Box wartet schon die Tüte mit Äpfeln…

Nicht weit entfernt grasen übrigens auch Mutter und Bruder, passen also auf ihn auf. Aber sie kommen ihm natürlich nicht zu nah, schließlich gibt es in jungen Jahren nichts Peinlicheres, als mit der Familie in Urlaub zu fahren… Und es soll ja Spaß machen!

2. September 2009 Wir heizen die Gerüchteküche weiter
„Jetzt hat er auch noch Schnupfen?!“ Alle, die nicht wie wir bald EGONs Tierarztrechnungen bezahlen dürfen und sich deshalb ihre ganz eigenen Gedanken zu den Gründen für sein schwaches Laufen am Sonntag machen, weisen wir exklusiv auf folgendes Dokument hin, das uns zugespielt worden ist:

Unsere Recherchen aber haben ergeben: EGON war dort erst nach dem Rennen. Und an der Bar gabs heiße Milch mit Honig… 😉

30. August 2009 Wenig erfolgreiche Rückkehr nach Baden-Baden
Nach idealem Rennverlauf war EGON heute im Preis der Jährlingsauktion in Baden-Baden über ideale 2400m eingangs der Zielgerade vom einen auf den nächsten Moment restlos geschlagen und wurde im Ziel nur 6. Damit waren alle Beteiligte, wie das so schön heißt, erstmals in EGONs Karriere ratlos über dessen gezeigte Leistung; hatten wir uns doch im Vorfeld des Rennens nicht nur nach Trainingseindrücken deutlich mehr versprochen.

Vor dem Start der tiefer gehenden Ursachenforschung wollten wir daher sicherheitshalber zumindest eine Krankheit oder Verletzung bei ihm ausschließen. EGON ist dann nach dem Rennen in der Tierklinik untersucht worden. Dort hat der behandelnde Tierarzt ihn endoskopiert (gespiegelt) und dabei eine starke Verschleimung festgestellt, die Grund für sein Abschneiden sein dürfte. Ein „verrotzter“ EGON ist halt nicht der wahre EGON.

29. August 2009 Schlimmer Sturz von EGONs Schwester bei Lebensdebüt
EGONs 2-jährige Schwester Eldoriza, im Besitz von Rupert Plersch, ist bei ihrem Lebensdebüt am Samstag auf der Zielgeraden in Baden-Baden schwer gestürzt. Was zunächst dramatisch aussah, entpuppte sich danach zumindest für Eldoriza als halbwegs glimpflich. Sie nahm körperlich nur ein paar oberflächliche Schrammen mit aus dem Rennen. Schlimmer erwischte es EGONs Union-Reiter Eddie Pedroza, der sich einen Schlüsselbeinbruch zuzog und nun einige Zeit aussetzen muss. Wir wünschen beiden gute Besserung!

27. August 2009 Zurück nach Baden: Start im Auktionsrennen am Sonntag
Fast genau zwei Jahre, nachdem wir EGON am 1. September 2007 auf der Auktion in Baden-Baden erworben haben, kehren wir mit ihm gemeinsam zum Ursprung unserer Liebesbeziehung zurück. Von der Auktionshalle bis zur Bahn sind es keine 20 Meter.

Dort wird EGON am Sonntag um 15.40 Uhr im Preis der BBAG-Jährlingsauktionen über (endlich wieder) lange 2400m starten. Andreas Suborics reitet. Und es wird eine echte Derby-Revanche: der Derbyfünfte Quo Dubai, der Derbysechste Ordenstreuer und der Derbysiebte Saphir sind alle mit von der Partie. Aber EGON ist gut drauf…

11. August 2009 Nennung für 125. Deutsches St. Leger
EGON hat heute eine Nennung für das 125. Deutsche St. Leger (Gruppe III) über die Steherdistanz von 2800m am 4. Oktober in Dortmund erhalten. Ob wir dieses Rennen mit ihm auch ansteuern werden, entscheidet sich aber frühestens nach seinem nächsten Start im Auktionsrennen in Baden-Baden am 30. August.

Das Rennen am Sonntag in Hannover hat unser Derbyneunter gut überstanden. Er steht frech wie immer in seiner Box und wartet, dass er schon bald wieder racen darf.

10. August 2009 Platz 5 in Hannover auf zu kurzer Distanz
Es herrschte kein uneingeschränkter Optimismus am Wochenende vor den Auftritten von EGON („zu kurze Distanz“) und dem 1. FC Köln („ohne Poldi“), was beide natürlich auch prompt bestätigten. Der FC hatte beim 0:1 in Dortmund nicht eine echte Torchance… und EGON kam nie richtig ins Rollen und wurde am Ende im Hauptrennen des Tages in Hannover mit etwas Pech nur Fünfter. Zu kurze Distanz, zu fester Boden, falscher Rennverlauf, keine Lücken in der Zielgeraden: Pferderennen ist halt komplexer als „nur im Kreis rumrennen“.

Aber auch wenn zumindest Platz 3 gestern drin war: Genug der Ausreden, die passende Antwort gibts hoffentlich bald auf dem Platz, ähm auf der Bahn. Im Auktionsrennen in Baden-Baden am 30. August kann EGON über längere 2400m („he can stay forever“) zeigen, was er wirklich kann. Und immerhin gab es für seine Besitzer am Sonntag noch 2.000 € Trostpreis.

Wie man EGON-like auch in Hannover gewinnen kann, zeigte übrigens seine Cousine Ephigenie „auf Listenebene“ zwei Rennen vorher: Start-Ziel und nie aufsteckend kam die Stute sicher nach Hause.

6. August 2009 Auf zur Neuen Bult: EGON läuft Sonntag 17 Uhr in Hannover
Fünf Wochen nach dem Derby darf EGON endlich wieder racen. Denn unser Derbyneunter ist gut drauf und hat das Rennen der Rennen bestens verkraftet. Nach langen Überlegungen, welches Rennen EGON denn am besten als erstes nach dem Derby ansteuern solle, startet er nun am Sonntag (9. August) um 17 Uhr im mit 50.000 Euro dotierten 19. BBAG-Auktionsrennen in Hannover. Ein Linkskurs… und die Bahn der Heimatstadt einer EGON-Mitbesitzerin. (Echte Domstädter kommen eben von überall her.)

Es geht über, etwas kurze, 2000m. EGON wird mit Startnummer 5 ins Rennen gehen und aus Startbox 5 abspringen. Geritten werden wird er vom Schlenderhaner Stalljockey Adrie de Vries. Hauptgegner dürfte der Derbyfünfte Quo Dubai von Trainer Mario Hofer sein.

16. Juli 2009 Kommentar in der Turf-Times zu EGON und seinen Besitzern
In der aktuellen Ausgabe der Turf-Times kommentiert Daniel Delius im „Aufgalopp“ die positive Wirkung der Medienpräsenz von EGON im Rahmen des Derbys für den Galopprennsport in Deutschland. Die „Macher rund um Egon“ hätten „Sympathien gewonnen und […] exemplarisch gezeigt, wie man den Rennsport heutzutage verkaufen kann“. Hier der ganze Artikel.

PS: EGON lässt übrigens ausrichten, er gewinne bald! 😉

9. Juli 2009 Jockey Richard Hughes: „Da war mehr drin“
Nachdem sich gaaanz langsam die Emotionen des erfüllten Derby-Traums bei den Besitzern legen, können wir uns nun an eine Analyse wagen. „Egon ist gut gelaufen, der Jockey war auch sehr zufrieden mit ihm“, sagte Trainer Waldemar Hickst der Sport-Welt. Allerdings bestätigte Richard Hughes nach dem Rennen den Eindruck, dass da am Sonntag trotzdem deutlich mehr drin gewesen wäre, hätte EGON wie bei allen vorherigen Rennen in diesem Jahr auch im Derby einen guten Start gehabt.

So galoppierte er – noch dazu wie auch schon in der Kölner Union ständig auf dem falschen Fuß – nie in angestrebter vorderer Position und konnte sich im relativ dicht gedrängten 17er Feld erst am Ende auf der Zielgeraden „besser bemerkbar“ (Sport-Welt) machen. Damit ist auch die Frage des Stehvermögens beantwortet. Richard Hughes ist sich sicher: „He can stay forever.“

Und gut weggesteckt hat EGON das Rennen auch: Keine eingeklemmten Nerven, keine herausstehenden Rippen, nur Apfelsucht. Also wie immer. EGON ist zwar ein Jeck, aber dabei deutlich gelassener als seine Besitzer…

6. Juli 2009 EGON 9. von 17 im 140. Deutschen Derby
Der Traum vom Derby ist erfüllt worden: Wir waren dabei! Angefeuert von vielen „Egönnern“ im Publikum, Gästen von EGON in Derby Lounge und auf der Tribüne sowie mit den besten Wünschen von Poldi via Bild-Zeitung hat EGON am Sonntag im 140. Deutschen Derby mit Richard Hughes im Sattel eine Top-Ten-Platzierung erreicht. Er war dabei weniger als 6 Längen vom Sieger Wiener Walzer getrennt, der damit nach der Kölner Union nun auch das Derby gewann.

Heute Mittag ist EGON auch wieder heil in seiner Stallbox in Köln-Weidenpesch angekommen.

Wir danken allen, die dazu beigetragen und die Daumen gedrückt haben. Und vor allem unserem „Prinz Karneval“ selbst: EGON!

2. Juli 2009 Radio-Reportage auf WDR4 über EGON: Samstag um 10.40 Uhr
In der Reihe „Stars, Helden und Idole“ sendet WDR4 am Samstag um 10.40 Uhr eine kleine Radio-Reportage von Monika Salchert über EGON und seine Besitzer. Nicht nur, weil EGON sich beim Interview von seiner guten Seite gezeigt und der Redakteurin NICHT ins Mikrofon gebissen hat – er wußte genau, dass sie noch zwei echte süße rote Äpfel für ihn dabei hatte – ist das natürlich ein Pflichttermin für alle EGON-Fans!

WDR4 kann in jedem Radio in Nordrhein-Westfalen oder überall auch über Astra per Satellit empfangen werden. Hier geht es zur Aufzeichnung in Internet.

2. Juli 2009 Boxen auf im Derby am Sonntag um 17.45 Uhr
Das Rennen aller Rennen startet am Sonntag um 17.45 Uhr als 9. Rennen des Tages. Der Boden wird aller Voraussicht nach „gut“, also weder zu fest noch zu weich und darüberhinaus für alle Pferde in etwa gleich fair sein.

Das Derby gibts am Sonntag live im Internet bei Racebets.com oder Germantote sowie auch frei im NDR-Livestream unter http://www.ndr.de/sport ab 17.30 Uhr.

Das NDR-Fernsehen bringt zusätzlich noch eine 30minütige Reportage über das Derby am Sonntag um 23.00 Uhr.

30. Juni 2009 Startbox 11 im Derby: Alaaf!
Der 11.11. 11 Uhr 11 fällt dieses Jahr auf nächsten Sonntag: Hein Bollow hat am Dienstagabend für EGON die Startbox 11 im Derby gezogen. Damit können wir gut leben. EGON hält sich bekanntlich eh immer ungern länger darin auf als unbedingt nötig und springt gerne schnell ab.

28. Juni 2009 EGON nach Vorstarterangabe mit Startnummer 5 im Derby
Nach der heutigen Vorstarterangabe sind wie erwartet alle 17 Pferde im Feld geblieben, so dass EGON am kommenden Sonntag mit Startnummer 5 ins Derby gehen wird.

Die endgültige Starterangabe ist am Dienstag um 17 Uhr. Direkt im Anschluss daran werden auch live auf der Hamburger Rennbahn von Hein Bollow die Startboxen ausgelost.

Alle Infos zum Derby auch unter www.galopp-hamburg.de.

28. Juni 2009 Festkurs auf EGONs Derbysieg fällt bei Racebets auf 200:10
Höchst spannend ist es auch, die Entwicklung der Festkurse im Vorfeld des großen Rennens zu verfolgen. EGON ist heute auf zunächst 250:10 und später dann auf 200:10 gefallen, nachdem sein Festkurs auf Sieg bei Racebets letzte Woche konstant bei 300:10 gelegen hatte. Hier gibt es die aktuellen Kurse.

28. Juni 2009 Derby-Vorschau als kurzes Video
Der Hamburger Rennclub hat zusammen mit Dequia ein kleines, aber feines Video ins Netz gestellt, dass die wichtigsten Derbystarter kurz vorstellen soll.

25. Juni 2009 Medien berichten über die Verpflichtung von Richard Hughes
Die englische RacingPost

„Richard Hughes and Darryll Holland are other British-based riders who have been signed up. Hughes will be on Egon, a close fourth to Wiener Walzer in the Group 2 Oppenheim Union-Rennen two weeks ago after making much of the running.“

…genauso wie GaloppOnline.de

„Hickst: ‚Für Egon konnten wir Richard Hughes (Foto) verpflichten.‘ Damit sitzt kein Geringerer als ein vierfacher Siegreiter während Royal Ascot auf dem Hengst des Stalles Domstadt.“

24. Juni 2009 Die taz berichtet über EGONs Unterstützung für Poldi
Die taz kann als Berliner Tageszeitung natürlich die Begeisterung in Köln über die Rückkehr des verlorenen Prinzen in die Domstadt nicht nachvollziehen, aber EGONs Unterstützung der Heimhol-Aktion ist ihr nicht entgangen:

„Lukas Podolski ist zurück beim 1. FC Köln. Der verlorene Dom-Prinz, der Volksheld, Liebling aller. Am Donnerstag um um 18 Uhr ist Trainingsauftakt. Zehn Millionen Euro haben es möglich gemacht. Und eine Volksbewegung, heftig befeuert vom Club, von Politik und Wirtschaft. Viele Fans gaben Kleinbeträge, etwa über die Aktion Pixelkauf: Da konnte man sich auf der Clubwebsite in ein Stückchen Poldiposter einkaufen, Minimum 25 Euro. Unter den Gönnern waren Heiner Brand, Michael Schumacher, viele Firmen, Einzelfans und das Galopprennpferd Egon. Die Grußbotschaften mäanderten von „Poldi is Kölle“ bis „Poldi, Du bis e Jeföhl“.“

23. Juni 2009 Richard Hughes reitet EGON im Derby
Ein großer (1,77m), starker Jockey für ein starkes Pferd: Der Ire Richard Hughes wird unseren kölschen Iren EGON im Derby reiten. Eine entsprechende Zusage gab uns der aktuell Zweite der British Flat Jockeys Championship 2009 heute Mittag.

Richard Hughes reitet seit Wochen in großer Form. Beim am Wochenende zu Ende gegangenen Royal Ascot Meeting war er mit vier Siegen zweiterfolgreichster Jockey und gewann dabei u.a. mit Paco Boy die Queen Anne Stakes (Gruppe I). Zuvor war Hughes Anfang Juni Dritter im englischen Derby in Epsom mit dem O’Brien-Pferd Masterofthehorse und am Tag darauf als Stalljockey von Richard Hannon siegreich mit der englischen Stute Penny’s Gift in den German 1000 Guineas in Düsseldorf.

22. Juni 2009 Nach letzten Streichungstermin noch 17 Pferde im Derbyfeld
Nach dem letzten Streichungstermin sind heute 17 Pferde im Derbyfeld verblieben. Die einzige Stute Feld, Bolivia, die wie EGON von Waldemar Hickst in Köln trainiert wird, wurde nachgenannt.

Der Handicapper des deutschen Turfs hat daraufhin die 17 Derby-Kandidaten wie folgt nach ihrem GAG eingestuft. Sollte kein Pferd mehr gestrichen werden, wird EGON damit mit Startnummer 5 ins Rennen der Rennen gehen!

140. IDEE Deutsches Derby

1 Wiener Walzer 95,0
2 Saphir 95,0
3 Oriental Lion 93,5
4 Panyu 93,5
5 Egon 93,5
6 Hansom 93,0
7 Bolivia 92,5
8 Eliot 92,5
9 Quo Dubai 92,0
10 Glad Panther 91,5
11 Suestado 91,0
12 Frantic Storm 86,0
13 Toughness Danon 85,5
14 Sordino 82,0
15 Marlow 82,0
16 Ordenstreuer 81,5
17 Double Handful 80,0

Am Sonntag wird die Vorstarterangabe erfolgen, die Starterangabe am kommenden Dienstag. Dann findet auch abends auf der Hamburger Rennbahn die (nicht unwichtige) Auslosung der Startboxen statt.

Mehr Informationen zu EGONs Derby gibt es auf dieser Website gegen Ende der Woche.

22. Juni 2009 EGON gut drauf
Eine Woche ist die Kölner Union nun her… und EGON wunderbar drauf.

15. Juni 2009 GAG von 93,5kg
Rennbahnsprecher Manfred Chapman brachte es nach dem Zieleinlauf des von ihm wunderbar kommentierten Union-Rennens gestern auf den Punkt: „Mann, ist der ein Rennen gelaufen“, der EGON! Für seine tolle Leistung gestern hat EGON nun konsequenterweise heute eine offizielle Marke (= GAG = Rating) von hohen 93,5kg bekommen. Er ist vom Handicapper damit hinter Wiener Walzer, München-Sieger Saphir (beide 95) und Peligroso (nach gestern abgestuft von 95 auf 94,5) ex-aequo mit Oriental Lion und Panyu als aktuell viertbestes deutsches dreijähriges Rennpferd über längere Distanzen eingestuft worden.

14. Juni 2009 EGON Vierter in der Union, fürs Derby qualifiziert
Super, EGON! Nach einem riesigen Rennen und tollem Kampf von der Spitze aus ist EGON heute unter Champion-Jockey Eddie Pedroza Vierter in der Kölner Union, der wichtigsten Derbyvorprüfung, geworden, eineinhalb Längen hinter dem Sieger Wiener Walzer und nur hauchdünn vom Zweiten bzw. Dritten geschlagen. Er ist damit fürs Derby am Sonntag, 5. Juli in Hamburg qualifiziert.

Wir danken allen, die EGON heute live vor Ort unterstützt oder von zuhause aus mitgefiebert haben. Kopf hoch, allen Platz-Wettern: Fast hätte es zu einer hohen Quote gereicht. Nächstes Mal!

Mehr Infos im Laufe des Montags. Auch (oder zumindest?) die Besitzer sind jetzt etwas ermattet.

13. Juni 2009 Bodenangabe Köln des Direktoriums
Nach dem Dauerregen am Donnerstag hat der Kölner Rennverein den Boden am Freitag offiziell mit weich (4,7) angegeben. Wir haben uns heute aber noch einmal persönlich davon überzeugt, dass er eher gut ist und auch morgen gut sein dürfte.

12. Juni 2009 Vorberichte zu EGONs Start in der Union
In der Turf-Times ist die lesenswerte „Geschichte von Egon“ erschienen. Und auch dem WDR-Videotext ist EGONs Start in der Union eine Meldung wert. GaloppOnline.de schreibt, dass man den EGON am Sonntag nicht übersehen darf.

10. Juni 2009 Quote von 130:10 bei Racebets auf EGONs Sieg in der Union
Bei Racebets kann man schon auf EGON in der Kölner Union wetten. Auf Sieg beträgt der Festkurs im Moment 130:10, auf Platz 34:10 (reine Platzwetten sind aber nicht möglich, nur Sieg-Platz-Wetten). Da es 7 Starter gibt, gibt es auch 3 Platzkurse – eine Platzwette auf EGON gewinnt also, wenn er am Sonntag unter die ersten 3 läuft.

10. Juni 2009 EGONs Gegner im Überblick
Das sind EGONs Gegner am Sonntag in der wichtigsten Derbyvorprüfung:

1 Egon Stall Domstadt (Trainer W.Hickst) Jockey E.Pedroza
2 Eliot Gestüt Röttgen (T.Mundry) T.Hellier
3 Oriental Lion Gestüt Auenquelle (U.Ostmann) D.Porcu
4 Panyu Frau C.Ostermann-Richter (P.Schiergen) F.Minarik
5 Peligroso Godolphin/England (S.bin Suroor) L.Dettori
6 Pennyprince Stall Biovita (U.Ostmann) R.Piechulek
7 Wiener Walzer Gestüt Schlenderhan (J.Hirschberger) A.de Vries

10. Juni 2009 Am Sonntag um 17.15 Uhr aus Startbox 5 gegen Frankie & Co.
EGON startet am Sonntag um 17.15 Uhr in der Kölner Union, dem 7. Rennen des Tages gegen 6 Gegner. Seit letzter Woche steht EGONs Jockey fest, seit heute auch der des englischen Gastes. Peligroso wird von Lanfranco „Frankie“ Dettori geritten, dem Superstar der britischen Jockeyszene. Er ist erster Jockey am Godolphin-Stall von Scheich Mohammed.

9. Juni 2009 Noch 6 Gegner für EGON in der „Union“
Nach der Vorstarterangabe sind 7 Pferde in der Union am Sonntag stehen geblieben. Dabei wurde heute noch Peligroso, der zweite des Bavarian Classics (Gruppe III) vor 10 Tagen, nachgenannt. EGON wird geritten von Champion-Jockey Eddie Pedroza.

5. Juni 2009 EGON geht in die „Union“ (Gruppe II)
Die Entscheidung ist gefallen: EGON wird am Sonntag, 14.06. in Köln in der „Union“ laufen und versuchen, sich über eine gute Leistung in dieser wichtigsten Derby-Vorprüfung für das große Rennen am ersten Juli-Sonntag in Hamburg zu qualifizieren. Mehr Infos im Laufe der nächsten Woche.

31. Mai 2009 Miss Europa gewinnt Diana-Trial (Gruppe II) in Hoppegarten
Große Aufwertung für EGONs ersten Jahresstart: Die Stute Miss Europa, die EGON und ein paar andere hoch eingeschätzte Hengste im April in Krefeld mit mehreren Längen abgehängt hatte, hat heute in Hoppegarten das top-besetzte Diana-Trial (Gruppe II) gewonnen. Wir gratulieren! Das Rennen gilt als wichtigste Vorprüfung für das Stuten-Derby, den Preis der Diana, Anfang August in Düsseldorf. Es wird aber bereits spekuliert, ob Miss Europa nicht auch noch für das Deutsche Derby in Hamburg nachgenannt wird. Die letzte Stute, die das Derby gewonnen hat, war 1997 Borgia.

24. Mai 2009 Zweiter Platz in Krefeld
Angefeuert von 28 (!) Fans in der Oetker-Loge auf der Haupttribüne in Krefeld hat EGON heute nach tollem Kampf nur knapp seinen ersten Sieg verpasst und damit das schwache Laufen in Hoppegarten vor 14 Tagen entschuldigt. EGON setzte vom Start weg auf sehr trockenem Boden eine flotte Pace, schien dann vom Sieger zu Beginn der Zielgerade kurz überlaufen zu werden, kämpfte aber mit viel Herz und wurde im Ziel deutlich vor dem Rest des Feldes mit einem kurzen Kopf geschlagen Zweiter. Schade! Knapper kann man nur „mit Nase“ geschlagen werden. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch, die war durchweg gut.

Wir warten jetzt ab, wie EGON das Rennen verdaut. Nächstes Ziel dann entweder die Kölner Union am 14. oder das Bremer swb-Derby-Trial am 21. Juni.

13. Mai 2009
Dagegen verblasst jeder Ärger über den sportliche Misserfolg am letzten Samstag: Peter Heugl, der letzte Woche bei einem Trainingsunfall schwer gestürzte Reiter am Stall von Waldemar Hickst, ist querschnittsgelähmt.

Die Aktiven des deutschen Rennsports haben ein Spendenkonto eingerichtet, um dem 38 Jahre alten Wiener, der auch EGON regelmäßig in der Morgenarbeit geritten hatte, die schweren nächsten Monate zumindest finanziell etwas zu erleichtern.

Empfänger: Direktorium für Vollblutzucht
Bank: Sal. Oppenheim Köln
Konto: 4535
BLZ: 37030200
Verwendungszweck: Spendenkonto Peter Heugl
Wir halten jede Spende in diesem Fall, egal wie hoch, für eine gute Tat.

12. Mai 2009
Außer viel Spesen (fast) nix gewesen: Nachdem EGON selbst schon Miunten nach dem Rennen wieder fit war und im Absattelring seine Spirenzchen machte, haben sich nun die Besitzer mit einigen Tagen Abstand von der mehr als dürftigen Vorstellung ihres Schützlings am Samstag in Berlin erholt. Dat war gar nix. EGON war – aus welchen Gründen auch immer – zu keiner Zeit „im Rennen“, was nach den Trainingsleistungen der letzten Wochen nicht sein kann.
Auf jeden Fall wird EGON schon in Kürze die Chance zur Rehabilitierung bekommen. Noch sind es fast zwei Monate bis zum Derby…

7. Mai 2009
Am Samstag geht es nach Berlin, genauer zur historischen Rennbahn in Hoppegarten, wo EGON um 15.15 Uhr im 3. Rennen, dem Energie-Cup laufen wird. Alessandro Schikora ist diesmal der Jockey. EGON tritt mit Startnummer 2 wieder über die Distanz von 2200m gegen vier Gegner an. Diesmal ist aber keine Stute im Feld – ein gutes Omen?!

EGON ist gut drauf, der erste Start wird ihm gut getan haben. Wir rechnen uns etwas aus. Wer kurzfristig nach Hoppegarten kommen kann, um EGON anzufeuern, ist herzlich eingeladen.

Wie kann ich das Rennen von zuhause aus live verfolgen?

Wir empfehlen den Live-Stream von Germantote, den offiziellen Partner des deutschen Galopprennsports. Voraussetzung zum ruckelfreien Renngenuss ist allerdings eine schnelle Internetverbindung und zuvor die (unkomplizierte) Eröffnung eines Wettkontos bei Germantote. Der Internet-Buchmacher ist seriös, so dass man dort auch schnell mittels Kreditkarte Geld einzahlen und natürlich auf EGON wetten kann. Viel Spaß!
Auch mit einem Wettkonto bei Racebets kann man das Rennen live anschauen.

6. Mai 2009
Peter Heugl, Reiter am Stall von Waldemar Hickst, ist heute bei einem Trainingsunfall schwer gestürzt. Wir wünschen gute Besserung!

23. April 2009
Während die Besitzer das erste gewonnene Geld zählen (600€, schon eingetroffen…) und EGON gut regeneriert, sind auf YouTube jetzt vier kleine Videos zu sehen, die EGON in Krefeld vor dem Rennen im Führring…

http://www.youtube.com/watch?v=5uCNnmJs-kQ
http://www.youtube.com/watch?v=aFG7cJuOfZE
…und nach dem Rennen im Absattelring zeigen. Viel Spaß!
http://www.youtube.com/watch?v=bDeLa07qrzM
http://www.youtube.com/watch?v=XLQgXut4fXE

19. April 2009
Bei bestem Wetter und großem Zuschauerandrang ist EGON auf der Galopprennbahn in Krefeld am Sonntag beim Saisondebüt Dritter geworden. In einem vermutlich ziemlich gut besetzen Rennen war die von Peter Schiergen trainierte Stute Miss Europa noch eine Klasse für sich. Den zweiten Platz verlor EGON nach einem sehr schnellen und kräftezehrenden Rennen von der Spitze aus auf den letzten Galoppsprüngen noch an Toughness Danon aus dem Rennstall von Andreas Wöhler. Wir meinen: Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen.

EGON hat das Rennen auch gut verdaut und ließ sich schon eine Stunde später zu einer deutlichen Missfallensbekundung gegenüber seinen Besitzern hinreißen. Die hatten es doch glatt gewagt, seinen (!) Apfel in Ermanglung eines zweiten mit der Gastboxgefährtin Cent Cheveux Blanc zu teilen. He was not amused. Nachschub ist natürlich schon auf dem Weg, damit wir alle gemeinsam bald den ersten Sieg feiern dürfen.

16. April 2009
Diesen Sonntag um 15.30 Uhr gibt EGON im 4. Rennen in Krefeld sein Saisondebut. Andreas Suborics wird ihn reiten. Er tritt mit Startnummer 2 gegen acht Gegner über die Distanz von 2200m aus Startbox 4 an.

Alle, die kurzfristig nach Krefeld kommen können, um ihn anzufeuern, sind herzlich eingeladen. Hier der Link zu Google Maps für eine Anfahrtsbeschreibung.

8. April 2009
EGON steht vor seinem Saisondebut am Sonntag, 14. April in Krefeld über 2200m. Nähere Infos folgen in Kürze.

24. März 2009
EGON hat eine Nennung für die „Kölner Union“ am 14. Juni in Köln erhalten.

22. März 2009
EGON grüßt den Prinzen! Auch wir unterstützen die Rückkehr von Prinz Poldi zum 1. FC Köln und haben EGON auf die Willkommens-Botschaft http://pixel.fc-koeln.de im Internet gepixelt. Da er kein Fohlen mehr ist, dürfen wir das. Wer findet ihn?

18. März 2009
Ein Brüderchen für EGON! Heute morgen hat Ernanda, EGONs Mutter, auf dem Gestüt Römerhof ein gesundes Hengstfohlen von Martillo auf die Welt gebracht. Gehört uns aber (noch) nicht. Wir gratulieren!

14. März 2009
Neue Videos auf YouTube. Angeblich in HD-Qualität, auf jeden Fall aber in bisheriger Rekordlänge von fast 50 Sekunden:

EGON beim Posing draußen…
http://www.youtube.com/watch?v=GbPy6LNkKQI…und in der Box
http://www.youtube.com/watch?v=B-vIgA5uebc

13. März 2009
Die Sport-Welt berichtet in ihrer jährlichen Stallparade über Waldemar Hicksts Pferde. Der Trainer nennt EGON einen „Riesensteher“ und die Zeitung konstatiert, dass das „im Hinblick auf das Derby, für das er genannt wurde, wahrlich nicht von Nachteil sein kann“.

10. März 2009
EGON hat eine Nennung für das (oder die?) Bavarian Classic in München erhalten. Diese wichtige Derbyvorprüfung geht zwar „nur“ über 2000m, könnte also womöglich etwas zu kurz sein. Aber wer nicht genannt wird, kann auch nicht laufen. Und wir wollen uns und EGON alle Optionen offen halten.

2. März 2009
Wir, die Besitzer, sind zu Gast im Castlehyde Stud in Fermoy, Co. Cork in Irland, einer Außenstation des großen Coolmore Gestüts von John Magnier. Dort also, wo EGON vor etwas mehr als zwei Jahren in der Foaling Unit auf die Welt kam. EGON haben wir diesmal lieber in Köln gelassen. Er soll trainieren und würde sich nur mit den Coolmore-Stallions kabbeln, die in Castlehyde stehen. Wir befinden uns schließlich mitten in der europäischen Decksaison!

Nach einigen Tagen in Castlehyde kam EGON Anfang Februar 2007 ins benachbarte Castletown Stud von Joe Hernon, wo er bis November 2007 blieb, bevor es zusammen mit Mutter Ernanda über den Kanal nach Deutschland ins Gestüt Römerhof ging. Joe Hernon erinnert sich natürlich noch an EGON und weiß nur Positives von damals zu berichten. Muss er natürlich auch, es geht ja schließlich um unseren EGON! 🙂

28. Februar 2009
Aufwachen!
http://www.youtube.com/watch?v=Wtb9lpJHVj8

2. Februar 2009
Happy Birthday, EGON, zum 3. Geburtstag!

19. Januar 2009
Auch EGON begrüßt die Rückkehr des Prinzen: Poldi kommt wieder nach Hause!

14. Januar 2009
In Köln beginnt es nach zwei Wochen „Eiszeit“ (für kölsche Verhältnisse) wieder zu tauen, so dass EGON auch bald wieder regelmäßiger auf der Bahn trainieren kann. Im Moment sind aufgrund des Wetters nur lockerere Arbeiten im Wald möglich. Und auf Dauer wird das EGON doch zu langweilig, so macht es zumindest den Anschein. Can’t wait to race eben. Aber für einen Winterausflug zu den Rennen des Carnivals nach Dubai (oder nach Cagnes-sur-Mer) ist er noch zu jung und unerfahren. Insofern: cool bleiben, bald wird es wieder wärmer!

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: